Covid-19 | Air Prishtina
Covid-19

Die Sicherheit und das Wohl der Passagiere und Crews stehen an erster Stelle. Die Fluggesellschaften setzen die Hygiene-Massnahmen und Servicekonzepte der European Union Aviation Safety Agency (EASA) vollumfänglich um. Da die Mindestabstände in der Kabine nicht immer eingehalten werden können‚ sind sowohl alle Passagiere ab sechs Jahren als auch sämtliche Crewmitglieder verpflichtet‚ eine Schutzmaske zu tragen. Zudem wird die Interaktion zwischen Crew und Passagieren während des Fluges auf ein Minimum beschränkt. Darüber hinaus ist die gesamte Flotte serienmässig mit speziellen "HEPA"-Luftfiltern ausgestattet.

 

 

Im Krankheitsfall zu Hause bleiben
Treten Sie Ihre Reise nur an, wenn Sie sich gesund fühlen. Bleiben Sie zu Hause mit Symptomen wie: Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Geschmacks- oder Geruchsverlust.

 

Mund- und Nasenschutz mitbringen
Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Schutzmasken für Ihre Reise bereit haben. Das Bedecken von Mund und Nase ist auf unseren Flügen für alle Passagiere ab 6 Jahren obligatorisch.

 

 

Hygienevorschriften einhalten
Befolgen Sie die allgemeinen Regeln zur Hygiene und körperlichen Distanzierung, wie z.B. Händewaschen, Abstand halten beim Anstehen usw.

 

 

Mehr Zeit einplanen
Bitte finden Sie sich entsprechend der aktuellen Umstände spätestens 3 Stunden vor Abflug am Flughafen ein.

 

 

Einreisebestimmungen beachten
Informieren Sie sich über die Einreisebestimmungen am Zielort. Laden Sie falls nötig entsprechende Einreiseformulare herunter und füllen Sie sie vor Reiseantritt aus.

 

Reduzierter Bordservice
Unser Service an Bord ist eingeschränkt und Sie erhalten lediglich eine Wasserflasche (0.5l). Im Moment können Sie weder Drinks, Snacks noch Duty-Free-Artikel an Bord kaufen.

EINREISEBESTIMMUNGEN

Die Passagiere haben hier die Möglichkeit, sich über die in den einzelnen Ländern gültigen Corona-Massnahmen zu Informieren. Diese Informationen werden stets aktualisiert. Grundsätzlich liegt es jedoch in der Verantwortung der Passagiere, sich mit den aktuellen Einreisebestimmungen vertraut zu machen und die entsprechenden Bedingungen zu erfüllen. 

 

Kosovo
Die kosovarische Regierung hat neue Regelungen für Einreisende in den Kosovo mit sofortiger Wirkung beschlossen:

  • Einreisende aus Ländern wie Deutschland die vom European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) als „High Risk Country (Risikogebiet)“ eingestuft sind müssen zwingend bei Einreise einen aktuellen negativen PCR-Test (Probeentnahme max. 72 Stunden vor Einreise) vorlegen. Reisenden aus den Risikogebieten, die ohne Vorlage eines Negativtests einreisen, kann die Einreise verweigert werden.
    Dies gilt nicht für kosovarische Staatsbürger.
  • Kosovarische Staatsbürger, die ohne Vorlage eines Negativtests in den Kosovo einreisen, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach Einreise und auf direktem Weg für einen Zeitraum von sieben Tagen in die häusliche Quarantäne zu begeben. Dies gilt nicht für kosovarische Staatsbürger, die den Kosovo in den letzten 24 Stunden verlassen haben.
  • Einreisende werden medizinisch untersucht.

 

Schweiz
Das Bundesamt für Gesundheit Schweiz hat neue Regelungen für Einreisende in die Schweiz, geltend ab sofort, beschlossen.

  • Personen, die aus einem Risikogebiet in die Schweiz einreisen, sind rechtlich verpflichtet sich unverzüglich nach der Einreise und auf direktem Weg für einen Zeitraum vonzehn Tagen in die häusliche Isolation begeben. Ein negatives Testresultat hebt die Quarantäne nicht auf.
  • Ausserdem besteht Meldepflicht: Melden Sie Ihre Einreise innerhalb von zwei Tagen nach Einreise der zuständigen kantonalen Behörde und folgen Sie den Anweisungen der Behörde.

Sie müssen sich während der zehn Tage nach Ihrer Einreise in die Schweiz ständig in Ihrem Zuhause oder einer anderen geeigneten Unterkunft aufhalten und den Kontakt zu anderen Personen vermeiden.

 

Deutschland

Das Bundesministerium für Gesundheit hat neue Regelungen für Einreisende nach Deutschland, geltend ab 11. Januar 2021, beschlossen:

  • Einreisende, die sich in den letzten 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben sind verpflichtet, eine digitale Einreisemeldung auszufüllen. Dieser Nachweis der Anmeldung muss bei der Einreise nach Deutschland ständig bei sich getragen werden, der Nachweis wird durch die Beförderer kontrolliert.
  • Für Personen, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen, gilt neu eine Testpflicht. Einreisende müssen sich bis zu 48 Stunden vor Anreise oder direkt nach der Einreise testen lassen. Unter der Telefonnummer 116 117 oder im Internet unter www.116117.de können Sie sich informieren, wo Sie vor Ort einen Test machen können. Teststellen finden Sie auch bei Einreise am Flughafen.
  • Ausserdem besteht weiterhin die Pflicht, sich unverzüglich nach Einreise und auf direktem Weg für einen Zeitraum von zehn Tagen in die häusliche Quarantäne zu begeben.
  • Die häusliche Quarantäne kann durch ein zweites negatives Ergebnis, frühestens am fünften Tag nach der Einreise vorgenommenen Tests, verkürzt werden. Weitere Informationen finden Sie hier: Risikogebiet

 

 

Nordmazedonien
Füllen Sie das Gesundheitsformular für Passagiere vor dem Check-in aus‚ um in Nordmazedonien einzureisen.

 

Italien

Drucken Sie die SELF-DECLARATION COVID-19 Form und füllen Sie sie aus‚ um aus Italien zu reisen.

Drucken Sie die SELF-DECLARATION ENTRY INTO ITALY Form und füllen Sie sie aus‚ um nach Italien zu reisen.

Die Mitnahme von Handgepäck (max. 55 x 40 x 20 cm) an Board ist nicht gestattet. Erlaubt ist nur ein Gepäckstück (max. 20kg) dass am Check-in aufgegeben werden kann.

Italien setzt mehrere europäische Länder auf den Corona-Index, darunter Kosovo und Nordmazedonien. Wer aus einem dieser Länder in Italien einreist, muss für vierzehn Tage in Quarantäne (Selbstisolation). Link